Betroffenenanfragen

Erläuterung der Betroffenenrechte nach der DSGVO

a) Auskunftsrecht (gem. Art. 15 i.V.m. Art. 12 DSGVO)
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

b) Berichtigung/Löschung/Einschränkung der Verarbeitung
Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung) gem. Art. 16 DSGVO; Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung) gem. Art. 17 DSGVO und die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung) gem. Art. 18 DSGVO.

c) Recht auf Datenübertragbarkeit (gem. Art. 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

d) Widerrufsrecht (gem. Art. 7 Abs.3 DSGVO)
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

e) Widerspruchsrecht (gem. Art. 21 DSGVO)
Ist die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO) erforderlich, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

Datenschutzbeauftragter der Stadt Weil am Rhein

Patrick Seemann
Tel. 07621/704-116
E-Mail: p.seemann@weil-am-rhein.de