Orchester und Instrumentalensembles

Schulorchester

Die Besetzung des Orchesters -  Stand November 2017
Das Orchester besteht zur Zeit aus einer Streichergruppe mit 10 Violinen, 3 Bratschen, 4 Celli und
1 Kontrabass.

Ergänzt wird die Streichergruppe durch die Bläserharmonie, die momentan mit 2 Flöten, 2 Klarinetten,
2 Oboen, 2 Fagotte, 2 Hörner und nach Bedarf mit weiteren Bläsern besetzt ist.
 

Pädagogische Ziele
Die Orchesterspieler sollen kontinuierlich in der Praxis des Orchesterspiels ausgebildet werden. Da dies nur über einen langen Zeitraum geschehen kann, beginnen die jungen Streicher bereits in den Spielkreisen bei Michaela Bongartz (siehe unter Ensembles: „Saitenhüpfer“) und bei Patricia Scrocco (siehe ...Name des Ensembles) wichtige Erfahrungen im Zusammenspiel zu sammeln. In Abhängigkeit vom Alter und Spielvermögen können sie nach ungefähr 5 - 6  Jahren  dann in das „große Musikschulorchester“ wechseln.

Die Entscheidung über den Wechsel zwischen den Ensembles treffen die Fachlehrer.

Durch das langjährige Zusammenspiel entsteht in den jeweiligen Gruppen ein starker sozialer Zusammenhalt, der oft auch über schwierige Phasen im Unterricht des Instruments hinweghilft.


Programme
Hier besteht der Anspruch durch intensive Probenarbeit (und entsprechende Vorbereitung im Unterricht und zu Hause) vorwiegend klassische Konzertprogramme zu erarbeiten, die sich für verschiedenste öffentliche Auftritte eignen: Konzerte mit Chor (Beispiel Ryba Messe), Konzerte für Soloinstrumente und Orchester etc.. Dabei wird gleichzeitig ein intensiver Austausch mit der Musikschule der französischen Partnerstadt Huninque gepflegt, der sich auch in gemeinsamen Konzertaktivitäten ausdrückt.


Aktuell ....
nachdem wir im Sommer beim 'Sound City Festival' der Musikschulen des Landes Brandenburg in Luckenwalde (Nähe Berlin) aufgetreten sind, bereiten wir uns momentan auf das Festliche Konzert der Musikschule Weil am Rhein am Samstag, den 9.Dezember um 17.00 Uhr in der Altweiler Kirche vor.
Dort werden die 'Acht russischen Volkslieder' von Anatol Lyadov aufgeführt.

Probezeiten
Streicher       
            
Montags: 17.00 – 18.00 Uhr, Altes Rathaus - großer Saal), Hinterdorfstr. 39
Die Leitung der Streicher sowie die Gesamtleitung des Orchesters  hat  der Geigen- und Bratschenlehrer Walter Kösters - Tel.      07628 – 940782  

Bläserharmonie       
Montags: 17.00 – 18.00 Uhr
, Altes Rathaus (kleiner Saal),Hinterdorfstr. 39 
In der Regel alle zwei Wochen (Termine nach Ansage).
                                                        
Die Leitung der Bläserharmonie hat Eckhard Lenzing - Tel.     07628 – 940512
                                                  
Wichtig:
Die Teilnahme an den Streicherspielkreisen bzw. am Musikschulorchester ist kostenlos!
Sie gilt aus Sicht der Musikschule als unverzichtbarer Teil des Instrumentalunterrichts.

Streicherspielkreise

Die Saitenhüpfer - für Anfänger

Alle Streicher der Musikschule haben nach einem Jahr Unterricht die Möglichkeit , den Kleinen Spielkreis zu Besuchen. Wir proben, spielen, denken uns Geschichten aus, lernen, zusammen zu musizieren. Geprobt wird jede Woche für eine Stunde. Zu unseren Geschichten entwickeln wir Musik, die zum Beispiel klirrende Kälte, den traurigen Besuch auf einem Friedhof, oder glückliches Wiedersehen   in Klang und Musik erfahrbar machen. Das individuelle Können jedes Spielers wird dabei berücksichtigt. Wir präsentieren unsere Arbeit gerne am Musikschulfest und freuen uns auf jeden begeisterungsfähigen MitspielerIn.
Der Spielkreis befindet sich im Moment im Neuaufbau....

Probezeit: Dienstag: 16.00 - 17.00 Uhr,  Tschamber Schule
Leitung: Walter Kösters

Die Saitenflitzer - für Fortgeschrittene

Die „Saitenflitzer“ sind ein Streicherensemble, das gemischt besetzt ist.
Im Moment besteht es aus 5 Violinen, 1 Bratsche und 1 Cello, 1 Kontrabass

Das Spielniveau bewegt sich generell zwischen den „Saitenhüpfern“ und dem „großen Orchester“:

Dabei geht es vor allem darum, die bereits gemachten Erfahrungen im Zusammenspiel zu vertiefen und dabei nach und nach auch das technische Niveau zu steigern.

Das Lagenspiel (bis zur 3.Lage), Vibrato sowie die Anwendung verschiedener Stricharten (legato, martelé, spiccato etc.) in einfachen Zusammenhängen sind in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung.

Literatur
Es werden bis zu vierstimmige Stücke in verschieden Musikstilen gespielt.
Die Stimmen werden im Laufe der Zeit  anspruchsvoller, bis die Schüler soweit sind, dass sie im großen Orchester mitspielen können.
Die Entscheidung darüber liegt bei den Fachlehrern.

Probezeit
Montags: 16.45 – 17.30 Uhr im Alten Rathaus (großer Saal), Hinterdorfstr.39
Leitung: Patricia Scrocco
Tel.      00 33/ 3 89 67 80 66

Wichtig:
Die Teilnahme am Ensemble „Die Saitenflitzer“ ist kostenlos!
Die Musikschule versteht die Teilnahme als unverzichtbaren Teil des Instrumentalunterrichts.

Harfenensemble

Die Harfe ist ein sehr vielseitiges Instrument. Sie wird solistisch, in der Kammermusik und im Orchester eingesetzt. Daneben wird das gemeinsame Musizieren im Harfenensemble mit ca. 10 Harfen als Bestandteil des ganzheitlichen Bildungskonzeptes der Musikschule gefördert und tritt unter der Leitung von Dietgard Bluhm-Gehweiler regelmäßig auf. Die Freude an der Musik, am gemeinsamen Gestalten und stärkende kommunikative Kräfte bestimmen das Erleben im Harfenensemble. Es gibt keine Altersbegrenzungen und technische Beschränkungen. Die einzelnen Ensemblestimmen werden dem individuellen Können der Mitspieler angepasst.

Big Band

Bonds Bigband entstand im Jahr 2010 aus dem Bläserkreis der Musikschule. Schüler im Alter von 9-13 Jahren starteten unter der Leitung von Christian Leitherer ein Projekt, das inzwischen zu einem festen Klangkörper in der Weiler Musiklandschaft geworden ist. Abendfüllende Konzertprogramme mit Swing-, Latin, Pop- oder Rockmusik sowie zahlreiche Auftritte bei Anlässen der Stadt und der Region füllen inzwischen den Terminkalender der jungen Musiker. Auch die Schweiz und Frankreich gehörten bereits zu den Konzertorten. Die feste Besetzung der Band besteht aus 18 Musikschülern, die ihr Repertoire von ca. 50 Titeln in wöchentlicher Probenarbeit vorbereiten.

Zu den Höhepunkten des aktuellen Schuljahres gehörten u.a. die Gestaltung des politischen Festakts zur Einweihung der deutsch-schweizer Tramlinie, eine Konzerteinladung in den Europapark Rust , Konzerte in Kulturzentrum Triangle und an der Fete de la Musique in Frankreich sowie ein Abendkonzert beim Internationalen Bläserfestival in Weil am Rhein.

Pressespiegel, Stand Juli 2016

Bonds Bigband im Jahr 2016

Die 20 Musiker der Bonds Bigband sind ein Aktivposten der Weiler Musikschule. Im Frühjahr musizierte man anlässlich der Wiederwahl von Oberbürgermeister Wolfgang Dietz im Rathaus, dann war man  als Tanzorchester für die Tanzsportabteilung des TV Weil aktiv und reiste kurz darauf für fünf Tage und mehreren Konzerten zum Europäischen Musikfest nach Spanien. In den Sommerwochen gastierte die Bonds Bigband zunächst mit einem Abendprogramm bei der Fete de la musique in Frankreich, spielte am Wochenende darauf am internationalen Bläserfestival in Weil, umrahmte wieder eine Woche später am Nachmittag den städtischen Kinder- und Jugendtag sowie am Abend das Weltmusik-Projekt "Rheingold" am Flussanleger der Dreiländerbrücke. Vor der verdienten Sommerpause wird man die Band noch am 24.Juli 2016 beim traditionellen Miteinanderfest in Friedlingen hören können. Zu diesem Anlass tritt mit den "Bonds Juniors" auch erstmals die Nachwuchsband der 9-12 jährigen Bigbandspieler im öffentlichen Raum auf.

Video der Spanienreise aus der Stadt Calahorra mit dem Gemeinschaftsorchester, Reden der Bürgermeister und dem Hit "It don´t mean a thing" von den Bonds.
https://www.youtube.com/watch?v=refmTYJuzLE

Hier gelangen Sie direkt zur Homepage der Bonds Big Band
http://www.bonds-big-band.de

Mini Big Band

Unsere Einsteiger-Bigband vereinigt alle gängigen Blasinstrumente und eine Rhythmusgruppe zu einer swingenden, groovenden Combo, die sich einmal in der Woche trifft um mit Spass und Ehrgeiz der grossen Bonds Bigband nachzueifern.
Schüler mit etwa 2-3 Jahren Einzelunterricht sind nach Abspreche mit dem Ensemble-Leiter willkommen.